Praxis Grenchen | Wohlen | Reinach | Gränichen | Unterentfelden 


Willkommen | Therapieformen | Patienteninfo | Indikationsliste | Einführung TCM | Aktuell | Links | Jobs


Krankenkassen & Kosten

Die Therapien durch unsere Spezialisten werden von allen Krankenkassen anerkannt und über die Zusatzversicherung für Alternativmedizin / Komplementärmedizin abgerechnet. Wir empfehlen Ihnen, sich über die genaue Kostenbeteiligung bei Ihrer Kasse oder der Versicherung zu informieren.

  •  Ürbersicht Krankenkassen.pdf

  • EMR (Mitglied der Verbände Erfahrungs-Medizinisches-Register)

    Agilia Krankenkasse AG Krankenkasse Luzerner Hinterland
    Agrisano Krankenkasse Simplon
    Aquilana Versicherungen Krankenkasse SLKK
    Arcosana AG Krankenkasse Steffisburg
    Atupri Krankenkasse Krankenkasse Stoffel
    avanex Versicherungen AG Krankenversicherung EASY SANA
    Avenir Assurances,Assurances maladie et accidents Krankenversicherung Flaachtal AG
    Cassa da malsauns LUMNEZIANA Moove Sympany AG
    CMVEO Philos Kranken- u. Unfallversicherung
    CONCORDIA Schweiz. Kranken- und Unfallvers. AG Progrès Versicherungen AG
    CSS Krankenversicherung AG PROVITA Gesundheitsversicherung AG
    FKB Die liechtensteinische Gesundheitskasse Publisana Krankenversicherung
    GALENOS Kranken- und Unfallversicherung rhenusana
    Genossenschaft Glarner Krankenversicherung Sanagate AG
    Groupe Mutuel sanavals Gesundheitskasse
    Helsana Versicherungen AG Sanitas Krankenversicherung
    innova Krankenversicherung AG sansan Versicherungen AG
    INTRAS sodalis gesundheitsgruppe
    KKV Krankenkasse Visperterminen Sumiswalder Kranken- und Unfallkasse
    KluG Krankenversicherung SWICA Krankenversicherung
    kmu-Krankenversicherung vita surselva
    Kolping Krankenkasse AG Vivao Sympany AG
    KPT Krankenkasse AG ÖKK Kranken- und Unfallversicherungen AG
    Kranken- und Unfallkasse BezirksKK Einsiedeln


  • ASCA (Stiftung zur Anerkennung und Entwicklung der Alternativ- und Komplementärmedizin)

    GROUPE MUTUEL SWICA
    (AVENIR Assurance maladie SA SANITAS
    PHILOS Assurance Maladie SA INTRAS Assurances
    Easy Sana Assurance Maladie SA ASSURA
    Mutuel Assurance Maladie SA) SUPRA
    AMB Assurance-maladie et accidents VIVAO SYMPANY, MOOVE SYMPANY
    KRANKENKASSE WÄDENSWIL RHENUSANA
    FKB UNIQA Assurances


  • Anerkennung der Krankenkassen VISANA und EGK

  • SBO-TCM (Schweizerische Berufsorganisation für Traditionelle Chinesische Medizin)

TCM Therapeutin Yuling SHI ist unter der folgenden Nummer registriert: ZSR-Nr:L724361

TCM Therapeut Dayu SHAO ist unter der folgenden Nummer registriert: ZSR-Nr:B725761

TCM Therapeut Qingzhong DU ist unter der folgenden Nummer registriert: ZSR-Nr: K794862

TCM Therapeut Rongsheng ZHOU ist unter der folgenden Nummer registriert: ZSR-Nr: U914979

Preisliste:

Unser Ziel ist es, Patienten und Patientinnen höchste Qualität der traditionellen chinesischen Medizin durch TCM-Spezialisten zu fairen Preisen anzubieten.

Therapieformen
Preis in CHF
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Chinesische Diagnose 30
Akupunktur 100
Tui-Na Massage 20 pro 10 Min
Kräutertherapie / Phythotherapie 30
Rezeptwiederholung telefonisch 15
Ohrakupunktur 20
Schröpfung 30
Elektroakupunktur 30
Moxibustion 30
Wärmetherapie 10
Termin nicht eingehalten (einfache Therapie) 50
Patienten ohne Zusatzversicherung für Komplementärmedizin, pro Akupunktur-Sitzung 70
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ablauf der Therapie

Am Beginn jeder Behandlung nach traditionell chinesischen Gesichtpunkten steht eine genaue Untersuchung inklusive schulmedizinischer Abklärung. Nach einer umfassenden Anamnese einschliesslich einer körperlichen Untersuchung erfolgen eine Diagnosestellung nach TCM und eine individuell geeignete Therapieformen mit Hilfe der Puls- und Zungendiagnostik. Je nach Beschwerden werden 3 - 20 Einzelbehandlungen (á 45 - 60 min.) durchgeführt.

Fragen und Antworten

1. Wie wird eine Diagnose nach TCM gestellt?

Chinesische Puls- und Zungendiagnose






Die Diagnostik der chinesischen Medizin stützt sich auf vier Verfahren:

Betrachtung: Die äussere Erscheinung des Patienten und die Zungendiagnose spielen eine Rolle. Am wichtigsten ist die Zungendiagnose als Spiegel des energetischen Zustandes. Der Zungenkörper wird nach Farbe, Form, Strukturen und Zungenbelag differenziert beurteilt. So kann die energetische Situation der Funktionskreise ("Organe", Zangfu, Orbes) eingeordnet werden.

Hören: Eine Anamnese mit Befragung des Patienten nach Symptomen und Vorgeschichte helfen bei der Suche nach der Ursache und der aktuellen Manifestation der Erkrankung. Neben dem Beschwerdebild geht die Gesamtheit des menschlichen Befindens wie Appetit, Verdauung, Schlaf, Temperaturempfinden in das Gesamtbild ein.

Fühlen: Hier ist die Pulsdiagnose das wichtigste Hilfsmittel. Der chinesische Therapeut unterscheidet über 30 verschiedene Pulsqualitäten, z.B. einen oberflächlichen oder einen tiefen Puls, einen erschöpften, oder einen saitenförmigen, gespannt wie eine Lautensaite. Die Pulsqualitäten erlauben Rückschlüsse auf energetische Veränderungen im Körper. Eine genaue Untersuchung auf schmerzhafte Punkte und Verspannungen ergänzt die Diagnose.

Riechen: Eine Veränderung der arttypischen Geruchs wird ebenfalls diagnostisch verwertet.

All dies wird zu einer Chinesischen Diagnose geordnet, die darüber Klarheit verschafft, welche funktionellen Störungen und energetischen Entgleisungen vorliegen, welche die Harmonie stören oder Krankheiten verursachen.


2. Mit wieviel Behandlungen sollte man rechnen?

Es kommt immer auf den Behandlungsverlauf an. Man sollte mit 10 Behandlungen rechnen um ein stabiles Ergebnis zu erreichen. Liegt eine chronische Erkrankung vor, bedarf es häufig einer längeren Behandlung. Verbessert sich der Zustand empfiehlt es sich, die Behandlungen ausschleichen zu lassen, also die Behandlungen auf alle 2 Wochen zu strecken, dann auf alle 3 Wochen, um schliesslich, je nach Zustand, erstmal eine Behandlung in 4-Wochenabständen beizubehalten.


3. Wie lange dauert die Wirkung einer TCM-Behandlung?

Die Dauer der Wirkung einer TCM-Behandlung ist individuell verschieden. Je nach Zustand sollte man die Behandlung wiederholen, um einen Rückfall zu vermeiden oder zumindest die Symptome zu lindern.


4. Welche Nebenwirkungen gibt es bei einer TCM-Behandlung?

Die TCM ist eine sehr nebenwirkungsarme Therapieforme.

Dennoch können dabei in seltenen Fällen unangenehme Begleiterscheinungen auftreten. Insbesondere die Akupunktur kann sogenannte "überschiessende" Reaktionen auslösen, die vom Patienten in der Regel als unerwünscht empfunden werden. Dazu zählen:

  • Vorübergehende übermässige Entspannung und Ermüdung nach der Behandlung.
  • Vorübergehende vegetative Reaktionen wie Schwitzen oder Schwächegefühl.
  • Vorübergehende, sehr selten auch länger anhaltende Verstärkung des zu behandelnden Leidens.
  • Vorübergehende Nervenreizungen, evtl. mit lokaler Schmerz- und Sensibilitätsstörung in der Einstichregion.

5. Wie vereinbare ich einen Termin?

Sie können uns direkt anrufen oder eine Email senden.

Tel. Grenchen/SO: 032 653 11 66
Tel. Wohlen/AG: 056 622 44 88
Tel. Reinach/AG: 062 772 44 88
Tel. Gränichen/AG: 062 501 44 88
Tel. Unterentfelden/AG: 062 723 54 54

Email: info@chinagsund.ch